· 

Willkommen!

Ein herzliches Hallo auf meinem kleinen Blog! Schön, dass du vorbei kommst. Du kannst hier lesen, was mich als hochsensible Frau und Mama bewegt. Und ich zeig dir, was ich so mache, wenn mir was einfällt. Meistens geht es dabei um Nachhaltigkeit und Stoffwindeln. Am Anfang will ich mich mal kurz vorstellen.

 

Aus der Tiefe in die Fülle - Frau und Familie sein

"Es ist ein ganz neues Leben mit Kind. Und es ist ganz anders, als du es dir jetzt vorstellen kannst." So oder so ähnlich habe ich das oft gehört, als ich 2017 schwanger wurde. Und so sage ich es wiederum heute meinen Freunden, die ein Kind erwarten. Aber ich füttere diese irgendwie leere Ankündigung mittlerweile gern mit ein bisschen Inhalt. Ich erzähle jedem, der es wissen möchte, von dem weiten Raum, der sich durchs Familie-Werden im Leben erschließen kann. Dass es uns Eltern gut tut, wenn wir uns bewusst auf diesen Seelenweg einlassen und in die Tiefen tauchen. Und ich erzähle davon, welche wunderbaren Lehrmeister unsere Kinder und unsere Körper sind. Und dass wir mit keiner Empfindung und keinem Erlebnis jemals alleine sind. Egal, wie unser Weg zum Familie-Werden und Familie-Sein sich vor uns entfaltet.

Auch deshalb soll es diesen Blog geben. Weil ich selbst viel Kraft und Inspiration tanken konnte, indem ich von anderen Eltern und Frauen gelesen und gehört habe. Wie sie sich fühlen, was sie mit und ohne Kinder erleben und wie sie den Alltag meistern. Und ich schreibe auch, weil es immer noch so viele Tabuthemen rund ums Frau und Familie sein gibt, die ich viel lieber an der Oberfläche und im Bewusstsein unserer Generation wüsste. Ich wünsche mir für meine eigene und die Familien um mich herum ein entspanntes Familienleben, in dem Kinder, Eltern und alle Drumherum sich entfalten und entwickeln können und grundsätzlich mehr Liebe als Überforderung existiert. Wie ich das Stück für Stück bei uns daheim realisiere, halte ich hier auf dem Blog für mich und für euch fest.

 

Weniger ist mehr - Nachhaltigkeit

Wenn man so will, war ich schon von klein auf eine Öko-Frau. Ich habe das Privileg, dass ich Bio, Vollkorn und Secondhand aufwachsen durfte. Für meine Eltern war da mit vier Kindern natürlich neben der Überzeugung auch schlicht eine Notwendigkeit, die zumal in unserer Umgebung damals noch so gar nicht hip war. Trotzdem entwickelte ich so schon früh eine Leidenschaft fürs Wiederverwenden und Aufwerten und für hochwertige, natürliche Materialien.

Heute bin ich davon überzeugt, dass jedes Teil, mit dem ich mich im Alltag umgebe, meinen Körper, mein Befinden und nicht zuletzt meine Seele beeinflussen können. Und dass die Ressourcen und der Zustand unserer Erde auch in meinem ganz privaten Verantwortungsbereich liegen. Ich freu mich sehr über den Hype, den der bewusste Konsum und ein nachhaltiger Lebensstil seit ein paar Jahren erfahren. Nur wenn viele Menschen im Privaten die richtigen Schritte tun, kann sich wirklich was verändern. Wenig hab ich allerdings übrig für seine Nebenwirkungen wie die Entstehung neuer Öko-Statussymbole und die ständig weitergeführt Orientierung am Konsum.

 

Wissenschaft und Leidenschaft - Maria und die Stoffwindeln

Irgendwann im Jahr 2013 traten die Stoffwindeln in mein Leben. Es war tatsächlich eine Liebe auf den ersten Blick, über die sich meine Mitbewohnerinnen immer wieder wunderbar amüsieren konnten. Aber die Materialien, die Designs und die immer neuen, kreativen Systeme haben mich echt begeistert. Ich hab leidenschaftlich gegoogelt, gesammelt, gelesen und bald auch selbst genäht. Seitdem der Babymann da ist, hab ich mich dann mit viel Augenmerk auf Material und Haptik durch die Systeme getestet, das Waschen studiert und perfektioniert und mich über den rasant wachsenden Stoffwindel-Markt gefreut. Mein Wissen teile ich hier auf dem Blog und in Echt in Karlsruhe und Nördlingen (bei einer Stoffwindelberatung) mit dir.

 

Ich bin so gespannt, wo die Reise mit diesem Blog hin geht! Dir viel Freude beim Mitlesen!

 

Mit den besten Grüßen,

Maria.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0